Die Chancen und Fallstricke von Big Data

alt

Diese Studie ist nur auf Englisch verfügbar.

Der Druck auf Unternehmen, Big Data und moderne Kundenanalytik einzusetzen, steigt. Die Kunden werden einerseits immer anspruchsvoller. Andererseits nimmt der Wettbewerb zu – vor allem im Finanzdienstleistungs- und Telekommunikationssektor, im Einzelhandel und in der Medienbranche. Datenbasierte Geschäftsmodelle revolutionieren den Status quo. So bieten etwa Unternehmen wie Amazon oder Google ihren Kunden maßgeschneiderte Produkte und Dienstleistungen an, die am Markt überzeugen.

Die im Bereich Big Data führenden Unternehmen haben die Messlatte für den Erfolg hoch angesetzt. Sie können auf eine große Bandbreite an analytischen Fähigkeiten zurückgreifen und so tiefe Einblicke aus Advanced Analytics gewinnen. Die Technologie-Plattformen liefern Daten und Erkenntnisse genau dann, wenn sie an einer bestimmten Stelle im Unternehmen benötigt werden. Viele Firmen haben darüber hinaus eine dauerhafte Innovationskultur etabliert, die auf einem kontinuierlichen Verbesserungsprozess beruht.

Unternehmen, die von Big Data profitieren wollen, müssen zunächst den für sie tatsächlich messbaren Nutzen dieser Technologien prüfen. Denn mehr Daten schaffen nicht automatisch einen Mehrwert. Beispielsweise ist auch die Organisationsstruktur eines Unternehmens ist entscheidend dafür, ob sich Big-Data-Technologien sinnvoll einsetzen lassen.

Die Bain-Studie zeigt auf, wie sich in diesem Zusammenhang Fallstricke vermeiden lassen und stellt Firmen vor, die durch den Einsatz moderner Kundenanalytik einen echten Mehrwert schaffen.

Download PDF