Management Tools & Trends 2015

alt

Inzwischen haben die meisten Volkswirtschaften die weltweite Konjunkturschwäche überwunden und beginnen wieder zu wachsen. Führungskräfte, die Jahre der Rezession oder Stagnation hinter sich haben, zeigen sich zuversichtlicher oder gar euphorisch – vielleicht zu sehr. Entwicklungen wie die Bevölkerungsdynamik in den Schwellenländern, alternde Gesellschaften und knappe Ressourcen beschleunigen die tief greifenden strukturellen Umwälzungen in den globalen Märkten. Auch wenn sich dadurch Wachstumschancen bieten, dürfen die Risiken nicht übersehen werden. Digitale Technologien beispielsweise schaffen neue Märkte, gehen aber auch mit Volatilität und makroökonomischen Erschütterungen einher. So stellen Cyberangriffe im Zeitalter der digitalen Vernetzung eine Bedrohung für jedes Unternehmen dar. Um sich in einem zunehmend von Technologie und Veränderungen geprägten Umfeld zurechtzufinden, sind Führungskräfte heute bereit, mehr in Innovation, IT und langfristige Wachstumsmöglichkeiten zu investieren, und setzen sich mit Tools zur digitalen Transformation auseinander.

Insgesamt sehen viele Führungskräfte laut der Bain-Studie zu Managementinstrumenten und -trends optimistisch in die Zukunft: 74 Prozent melden starke Finanzzahlen und 55 Prozent sind der Ansicht, dass die Konjunktur in ihrer Branche anzieht. Dabei gehören die Pharmabranche, der Biotechnologiesektor, die Bauindustrie sowie die Immobilien- und die Finanzdienstleistungsbranche zu den zuversichtlichsten Sektoren. Trotz der vor ihnen liegenden Herausforderungen sehen sich 75 Prozent der Befragten – und damit genauso viele wie 2013 – besser für die Zukunft aufgestellt und stufen ihre Anpassungsfähigkeit als einen bedeutenden Wettbewerbsvorteil ein. In China und Indien, wo die Wachstumsaussichten am besten sind, beläuft sich dieser Wert sogar auf 88 Prozent.

Das Customer-Relationship-Management ist der aktuellen Studie zufolge erneut das am häufigsten eingesetzte Managementinstrument. Überraschenderweise erzielte die Big-Data-Analytik, eines der neueren Tools in der Umfrage und immer noch vergleichsweise wenig verbreitet, den höchsten Zufriedenheitswert und ist insbesondere in China und Indien sehr beliebt. Die Tools, die den Einschätzungen der Befragten zufolge im Hinblick auf die Nutzung künftig die größten Zunahmen verzeichnen werden, sind die Szenario- und Notfallplanung (42 Prozent) und die Komplexitätsreduktion (40 Prozent).

Lesen Sie mehr über die 15. Ausgabe unserer Management Tools & Trends Studie auf www.bain.com.

Download PDF