Pressemappe

Der strikt auf unternehmerisches Denken und Handeln ausgerichtete Beratungsansatz hat seit der Gründung von Bain & Company 1973 in Boston unverändert Bestand. Das Ergebnis sind pragmatische Lösungen, bei denen Machbarkeit und messbare Resultate im Vordergrund stehen.

Der konsequenten Ergebnisorientierung entspricht die Vergütungspraxis. Auch hier hat Bain & Company neue Wege beschritten und das erste Unternehmen der Branche die Honorierung an den Projekterfolg gekoppelt. Durch die Vereinbarung von Vergütungskomponenten, die sich an den erzielten Resultaten orientieren, geht Bain & Company gemeinsam mit seinen Klienten unternehmerisches Risiko ein.

Beratungspraxis

Oberstes Ziel aller Beratungsaktivitäten ist es, den Wert des Klientenunternehmens nachhaltig zu steigern durch:

  • neue Wettbewerbs- und Wachstumsstrategien,
  • neue strategische und technologische Weichenstellungen,
  • organisatorische und operative Verbesserungen,
  • Fusionen, Übernahmen und den Verkauf von Randaktivitäten,
  • umfassende Transformation und Turnarounds.

Bei der Entwicklung neuer Strategien oder Ideen zur Verbesserung der Marktposition betrachtet Bain & Company ein Unternehmen aus dem Blickwinkel des Top-Managements oder aus der Eigentümerperspektive. Das garantiert machbare und für die individuelle Situation eines Unternehmens maßgeschneiderte Lösungen. Bain & Company begleitet kein Projekt, das nicht zu implementierungsfähigen und messbaren Ergebnissen führt.

Bain & Company erarbeitet neue Strategien und Konzepte gemeinsam mit seinen Klienten und unterstützt sie auch bei der Implementierung. Die verantwortlichen Entscheider aus den Klientenunternehmen werden dabei von Anfang an eng in die Arbeit der Projektteams eingebunden. Offenheit und eine direkte Kommunikation sind dabei selbstverständlich, auch wenn die Fakten für den Klienten manchmal unbequem sind.

Die Berater von Bain & Company arbeiten vor allem für Vorstände und Geschäftsführer großer, oft weltweit tätiger Unternehmen. Dazu zählen Branchenführer ebenso wie Unternehmen in kritischen Phasen oder Private-Equity-Investoren, die durch ihre Beteiligung Mehrwert schaffen. Seit der Gründung 1973 hat Bain & Company für über 4.900 Klienten aus praktisch allen Branchen gearbeitet.