Führungswechsel bei Bain & Company: Manny Maceda ist neuer weltweiter Managing Partner

Die Geschäfte der internationalen Managementberatung Bain & Company hat zum 1. März 2018 Manny Maceda (54) als Worldwide Managing Partner übernommen. Er löst Bob Bechek ab, dessen sechsjährige Amtszeit von einem starken zweistelligen Wachstum und signifikanten Investitionen in die Zukunft des Unternehmens geprägt war.

Maceda hat einige der innovativsten und agilsten Unternehmen rund um den Globus auf ihren erfolgreichen Wachstumspfaden begleitet und wesentlich zur internationalen Erfolgsgeschichte von Bain in den vergangenen Jahren beigetragen. Zuletzt verantwortete er die globale Praxisgruppe Full Potential Transformation und war Mitglied des weltweiten Board of Directors. Davor führte Maceda die Geschäfte des Unternehmens in der Region Asien-Pazifik und leitete die Praxisgruppen Performance Improvement sowie Reengineering auf globaler Ebene. Zudem trug Maceda weltweit die Verantwortung für das Recruiting und entwickelte neue Trainingskonzepte für Bain-Partner.

„Manny Maceda hat in den letzten 25 Jahren unsere Kundenarbeit maßgeblich geprägt“, betont Bain-Deutschlandchef Walter Sinn. „Heute müssen sich Unternehmen aller Branchen fundamental neu erfinden, denn neue Technologien erobern im Eiltempo die Geschäftswelt und lösen die größten Umwälzungen seit 50 Jahren aus“, so Sinn weiter. Und er fügt hinzu: „Ich bin überzeugt, dass Manny Maceda mit seiner beispiellosen internationalen Erfahrung und seiner ausgewiesenen Führungskompetenz der Richtige ist, um Bain auch in Zukunft als Vorreiter in der Beratungsbranche und Vordenker für unsere Kunden aufzustellen.“

Bevor Maceda 1988 zu Bain kam, war er für E. I. Du Pont de Nemours tätig. Seinen Master absolvierte er an der MIT Sloan School of Management. Am Illinois Institute of Technology machte er seinen Bachelorabschluss in Chemieingenieurwesen mit „magna cum laude“. Derzeit arbeitet Maceda am Bain-Standort San Francisco.


180422_Bain-PM_Manny_embed